IRONMAN HAWAII – Tag 9 – Bike Checkin

Ich stehe wie jeden Morgen um 4 Uhr auf und mache sinnloses Zeug am Rechner. Heute ist der Bike Checkin.
Dann fahren wir nochmal an den Dig Me Beach. Ich schwimme eine kurze Runde und wir lassen uns nochmal am Clif Coffee Boat fotografieren. Cooler Service!
Dann geht es wieder heim. Ich verbummel den Tag damit meine Wechselbeutel zu packen, das Rad fertig zu machen und die Checkliste zum dritten Mal abzuhaken.

Dann fahr ich mit dem Rad eine finale Runde um den Block und laufe anschliessend nochmal 10 Minuten um die Beine daran zu erinnern, dass sie morgen einiges vor sich haben. Nach den gut 2 Kilometern bin ich schweissgebadet.
Gegen halb 4 packe ich meine Siebensachen in den Jeep und wir fahren zum Bike Checkin. In der Schlange steht Cameron Wurf neben mir. Ja, auch die Profis müssen Schlangestehen.

Schlangestehen beim Bike-Checkin

Nach dem Bike-Check bekommt jeder Teilnehmer einen persönlichen Betreuer. Meine Betreuerin führt mich und mein Rad zu meinem Stellplatz, dann zeigt sie mir die Laufwege zu den Wechselbeuteln, die ich an ihren Platz hänge und das wars. Kurz und schmerzlos.
Nach Verlassen der Wechselzone schiebt Patrick Lange sein Rad an uns vorbei, belagert von einer Traube an Presse und Fans.

Wir fahren in unser Domizil zurück. Ich schreibe diesen Bericht und werde mich dann ordentlich mit Pasta vollstopfen. Um 20 Uhr geht’s ins Bett, denn um 3 klingelt der Wecker… für den längsten, wichtigsten und hoffentlich geilsten Tag des Jahres!